Meierei - Brauhaus - Im Neuen Garten 10 - 14469 Potsdam

Flug über die Meierei Potsdam


 

Momentan ...



... besteht ein technisches Problem mit unserer (neuen) Telefonanlage.
Die Meierei ist z.Zt. telefonisch nicht erreichbar.

Bitte kontaktieren Sie uns über

info@meierei-potsdam.de
oder
service@meierei-potsdam.de
oder
kontakt@meierei-potsdam.de





Weißwurst, Brezel und Bier

Neu:

Samstags und Sonntags von 11 bis 12:00 Uhr

Frühstücksgedeck

2 Weißwürstel mit süßem Senf,

1 Brezel

und

0,5 l Weizen oder Meierei Hell


Private Braugasthöfe

Die Brauerei Meierei, Potsdam ist Mitglied im Verband privater Brauereien geworden.
Als "Private Braugasthöfe" repräsentieren sich z.Zt. 68 Braugasthöfe in Deutschland, Österreich und Dänemark als unabhängige inhabergeführte Brauereien mit und ohne Beherbergung.
Der Braugasthofführer ist in der "Meierei" erhältlich. Er listet und beschreibt alle Mitglieder des Verbandes.
Diese Broschüre gehört in jedes Handschuhfach der Autos, die viel unterwegs sind. Er garantiert Brauqualität, Speisen, gepflegte Getränke und gemütliche Brauhausatmosphäre mit oder ohne Übernachtungsmöglichkeiten.

Kehre ein bei den "Privaten Braugasthöfen !"


Braumeister der Brauerei Meierei

Dipl.-Brau-Ing. Jürgen Solkowski

 

Beitrag zum Reinheitsgebot

 

Zutaten für Orangenlimonade

Zutaten für Bier

Wasser

Hopfen

Zucker Malz
Kohlensäure Wasser
Aroma Hefe
Orangen-Fruchtgehalt 2,5%
Orangernsaftkonzentrat
Orangenextrakt
E 160e: Farbstoff
E 410: Stabilisator
E 160a: Beta-Carotin
E 331: Natriumcitrat
E 211: Natriumbenzoat
E 330: Säuerungsmittel
E 300: Ascorbinsäure

Die Meierei in "myEntdecker.de"

Meierei Potsdam: Feine Biere im historischen Bauwerk
22.09.2014    von Dieter Weirauch  
Einen schöneren Platz, um Bier zu trinken, gibt es nicht in Potsdam. Die Meierei Potsdam am Jungfernsee gehört zu den Touristenattraktionen in der brandenburgischen Landeshauptstadt. 2003 eröffneten Braumeister Jürgen Solkowski und seine Frau Hannelore die Gasthausbrauerei im Neuen Garten, die seitdem immer wieder mit neuen Kreationen auf sich aufmerksam macht.

Lesen Sie den ganzen Artikel hier


Aus der Meierei Geschichte

In Potsdamer Archiven finden sich Hinweise auf gastronomische Aktivitäten des "Meiers",
der bei Abwesenheit des Königs eine "heimliche schwarze Gastronomie" betrieb:

Die Meierei muß schon früh zur Gaststätte geworden sein. Denn schon 1804 beschwert sich Bertini, der auf der Töpferkute (…) ein Kaffeehaus betrieb, über den Schaden, den ihm die Königliche Kuhmelkerei im Neuen Garten zufüge, „wo jetzt Kaffee, Milch, Bier usw. für Geld geschafft werde, was der Kuhmelker bei freier Wohnung billiger schaffen könne.“
Quelle:
Texte von Julius Haeckel: Potsdamer Meiereien, MVGP, N.F., 1939, S.482-512



Die Meierei in den 20er Jahren

Die Meierei von oben